Am Esstisch verbringen Familien viel Zeit miteinander. Foto: Pixabay

Am Esstisch spielt sich ein Großteil des Familienlebens ab. Aber welches Material eignet sich am besten für einen Esstisch? Wir klären auf.

Esslingen - An kaum einem Möbelstück spielt sich das Familienleben mehr ab, als an einem Esstisch. Hier kommt die Familie zusammen. Zum Essen und Trinken, Basteln und Malen oder einfach nur zu einem gemütlichen Gespräch bei einer Tasse Kaffee. Aber welches Material eignet sich am besten für einen Esstisch? Esstische aus Massivholz, sagt man, sind für die Ewigkeit gemacht, aber können altbacken in modernen Esszimmern wirken. Also greifen viele zu moderneren Tischen, zum Beispiel aus Furnier.

Welche Holzarten für Esstische zu welchen Ansprüchen passen und was für Unterschiede es zwischen Furnier und Massivholz gibt, darüber informieren wir in diesem Artikel.

Vor- und Nachteile haben der unterschiedlichen Materialien

Zunächst einmal klären wir, dass es sich sowohl bei Tischen aus Massivholz, als auch bei Tischen mit einer furnierten Oberfläche, um Esstische aus Holz handelt. Esstische, die aus Massivholz oder Vollholz gefertigt sind, bestehen durchweg aus demselben Holz. Häufig werden für Massivholz-Esstische heimische Hölzer wie Buche, Eiche oder Ahorn verwendet. Aber auch exotische Hölzer, wie Mangoholz finden mehr und mehr Anhänger. Die Vorteile eines Massivholztisches liegen klar auf der Hand:

  • Holz ist ein ökologisch sinnvolles Produkt, welches zu einem guten Raumklima beiträgt
  • das Material Holz sorgt für Gemütlichkeit im Esszimmer
  • Holz ist langlebig und stabil
  • Die Oberfläche lässt sich bei Beschädigungen wie etwa Kratzern mehrfach abschleifen

Allerdings sollten Käufer eines Massivholz-Esstisches bedenken, dass sich das Material über die Jahre verändern kann. Holz ist ein Naturprodukt und es arbeitet, sodass es sich verziehen oder auch im Sonnenlicht verfärben kann.

Esstische, die aus einer furnierten Oberfläche bestehen, sind ebenfalls aus Holz, aber nicht aus einem Stück gefertigt. Als Furnier werden 0,3 bis 6 mm dünne Blättchen aus Holz bezeichnet, die durch spezielle Schäl- oder Schneidverfahren aus dem Baumstamm gewonnen werden. Um daraus eine Esstisch-Oberfläche zu erhalten, werden die dünnen Schalbretter auf Holzwerkstoffe wie Span- oder MDF-Platten in dünnen Schichten verklebt. Die Vorteile furnierter Esstische können sich im Vergleich zu Esstischen aus Massivholz ebenfalls sehen lassen:

  • Furnier ist nachhaltig, da nur dünne Schalbretter verwendet werden
  • Durch die Trägerplatte aus einem Holzwerkstoff verzieht oder reißt Furnier nicht

Im Gegensatz zu Massivholz kann Furnier nicht nachgeschliffen werden, aus dem Grund können starke Beschädigungen der Oberflächen schlecht bis gar nicht repariert werden. 

Unterschiedliche Massivholz-Arten für verschiedene Ansprüche

Furnierte Esstische sind in den meisten Fällen aus Buchen- oder Eichenfurnier gefertigt, die Auswahl ist dementsprechend begrenzt. Wer sich für einen Esstisch aus Massivholz entscheidet, hat mehrere Wahlmöglichkeiten und kann zwischen verschiedenen Holzarten entscheiden. Dabei weist jede Holzart unterschiedliche Beschaffenheiten und optische Unterschiede auf. Um eine Holzart zu finden, die individuellen Ansprüchen gerecht wird, haben wir hier einen kurzen Überblick über die häufigsten und beliebtesten Holzarten.

Der Ahorn gehört zu den Edel-Laubbäumen und ist in Europa weitverbreitet. Das Holz nutzt nicht so schnell ab und ist für eine starke Beanspruchung geeignet. Das Holz ist hell und mittelhart. Wer Kinder hat, die den Tisch häufig zum Malen oder Basteln benutzen, ist mit einem Esstisch aus Ahorn gut beraten.

Die gelblich-weiße bis rötlich-gelbe Farne des Birkenholzes ist in vielen Häusern und Wohnungen vertreten. Als Tischplatte ist Birkenholz nur bedingt geeignet, zwar ist das Holz der Birke hart, aber trotzdem flexibel, wodurch es nicht sonderlich belastbar ist.

Der Klassiker unter den Möbelhölzern ist Eiche. Eiche ist ein mittelschweres und extrem festes Holz, welches strapazierfähig und extrem langlebig ist. Wer einen Esstisch aus Eiche-Massivholz kauft, kann davon ausgehen, dass dieser ein Leben lang hält. Da Eiche ein witterungsbeständiges Holz ist, eignen sich Möbel aus Eiche auch für den Außenbereich.

Wer es ganz exklusiv mag, entscheidet sich für einen Massivholzesstisch aus Nussbaumholz. Nussbaumholz ist dunkelbraun mit einer hübschen Maserung und gehört darüber hinaus zu den Harthölzern. Durch seine Härte und Elastizität ist ein Esstisch aus Nussbaumholz extrem beständig gegen Abnutzung.

Zu guter Letzt wollen wir noch einen Exoten vorstellen. Mahagoni ist ein Tropenholz, welches bereits seit Jahrzehnten in Häusern und Wohnungen, sowie im Möbelbau verwendet wird. Mahagoniholz gilt nach wie vor als edel und luxuriös und ist darüber hinaus besonders robust und widerstandsfähig. Neben der Verwendung in Innenräumen eignet sich Mahagoni auch für die Verwendung im Außenbereich.

Pflege von Massivholztischen

Wer sich nun für einen hochwertigen Esstisch aus Massivholz entscheidet, sollte bei der Pflege einige Dinge beachten. Dabei sollten sie beachten, dass es sich bei Massivholz um ein „arbeitendes“ Naturprodukt handelt, welches sich der Umgebung anpasst. Sehr trockene Heizungsluft oder eine zu hohe oder niedrige Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit können dem Esstisch schaden. Am besten stellen sie ihren Esstisch nicht unmittelbar an die Heizung oder den Kamin und sorgen für eine normale Luftfeuchtigkeit in ihrer Wohnung. Diese sollte zwischen 45% und 60% liegen, was im Übrigen auch für den Menschen als optimal gilt.

Um Krümel oder Flecken zu entfernen, reicht eine tägliche Reinigung der Oberflächen mit einem trockenen Tuch oder einem nebelfeuchten Lappen. Geölte Esstische sollten regelmäßig geölt werden. Das Holz wird durch das regelmäßige Ölen gesättigt und ist dadurch vor leichten Schäden durch Wasser oder andere Flüssigkeiten geschützt. Sollte der Tisch doch einmal Dellen oder Kratzer aufweisen, muss der Tisch fachkundig geschliffen und im Anschluss daran geölt werden.

Mit der richtigen Pflege und einem guten Standort ist ein Esstisch aus Massivholz ein Möbelstück, welches Geschichten über Generationen erzählen könnte, die an ihm gegessen, getrunken, gemalt und gebastelt haben.