Im Februar 2022 hatte der Prozess gegen einen Ostfilderner begonnen, der seine Frau erschossen haben soll. Foto: Roberto Bulgrin

Im August vergangenen Jahres hat ein 55-Jähriger in Ostfildern seine Ehefrau erschossen. Nun muss er mindestens 15 Jahre lang ins Gefängnis.

Wegen Mordes ist ein 55 Jahre alter Mann aus Ostfildern-Kemnat zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Die 19. Schwurgerichtskammer des Landgerichts Stuttgart sah es als erwiesen an, dass er seine damals 34-jährige Ehefrau am 7. August 2021 zwei Mal mit einer Pistole in die Brust geschossen hat; wenig später starb die Frau an ihren schweren Verletzungen. Die Tat sei geplant gewesen, sagte der Vorsitzende Richter bei der Urteilsverkündung am Montag. Außerdem habe der Ostfilderner seine Frau aus niedrigen Beweggründen getötet. „Das Tatbild unterstreicht den absoluten Vernichtungswillen“, begründete der Richter das Urteil.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: