Wie bereits die Hindenburgstraße soll auch ein Abschnitt der Weilstraße künftig Radfahrern vorbehalten bleiben. Foto: Roberto Bulgrin

Untersuchungen haben ergeben, dass gerade in der Pliensauvorstadt die meisten Wege mit dem Auto zurückgelegt werden – und das bei flachem Gelände. Eine Fahrradstraße soll mehr Menschen motivieren, aufs Rad umzusteigen. Doch die konkrete Umgestaltung wirft viele Fragen auf.

Esslingen - Seit Jahren ist Esslingen bemüht, dass mehr Menschen das Auto stehen lassen und stattdessen Strecken mit dem Fahrrad zurücklegen. Das Modewort dafür heißt nachhaltige Mobilität. Dass in Esslingen und Umgebung beim Radwegenetz noch viel im Argen liegt, ist kein Geheimnis. Aber man will sich Stück für Stück verbessern. Eine nächste Etappe soll die geplante Fahrradstraße in der Pliensauvorstadt werden. Nach Plänen der Stadt, die jetzt im Mobilitätsausschuss vorgestellt wurden, soll die Weilstraße zwischen der Eberhard-Bauer-Straße und der Brückenstraße auf einer Länge von rund 750 Metern den Fahrradfahrern vorbehalten bleiben – durch Piktogramme auf der Fahrbahn und im Kreuzungsbereich sofort erkennbar. Ausgenommen wäre jedoch der Rote Platz, der ein beliebter Treffpunkt ist.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar