Ein Rollerfahrer hat sich bei dem Zusammenstoß Verletzungen unbekannten Ausmaßes zugezogen. (Symbolbild) Foto: dpa/Hendrik Schmidt

In Frickenhausen (Kreis Esslingen) hat sich ein 30-jähriger Rollerfahrer am Donnerstagmorgen bei einem Zusammenstoß mit einem Auto Verletzungen zugezogen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Im Zuge der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen in beiden Fahrtrichtungen.

Frickenhausen - Verletzungen unbekannten Ausmaßes hat sich ein 30-jähriger Rollerfahrer am Donnerstagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Theodor-Heuss-Straße zugezogen. Laut Polizeiangaben war gegen 7.40 Uhr ein 50 Jahre alter Mann mit seinem Mazda auf der Straße in Richtung Neuffen unterwegs und bog an der Kreuzung nach links in die Weinbergstraße ab.

Dabei übersah er den entgegenkommenden Rollerfahrer und krachte gegen dessen Fahrzeug. Der 30-Jährige stürzte daraufhin zu Boden und musste nach einer Erstversorgung durch Ersthelfer und dem Notarzt vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf mindestens 8.000 Euro. Der Mazda war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Im Zuge der Unfallaufnahme musste die Theodor-Heuss-Straße halbseitig gesperrt werden. Dadurch kam es zu Verkehrsbehinderungen in beide Fahrtrichtungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: