Trotz besten Wetters hat es im Freibad Reichenbach noch viel Platz. Von seinem „Bereich“ aus wacht der Schwimmmeister auch über die Corona-Regeln. Foto: Roberto Bulgrin

Die Freibadsaison hat auch im Kreis Esslingen begonnen – doch in Corona-Zeiten ist das erfrischende Freizeitvergnügen ein anderes als sonst.

Kreis Esslingen - Fast nichts ist in Corona-Zeiten wie gewohnt: auch und schon gar nicht ein Besuch im Freibad. Bei perfektem Wetter eben mal kurz ein paar Bekannte kontaktieren und eine Stunde später aufs Geratewohl rein ins feuchtkühle Vergnügen ist nicht drin. Ein Besuch der Bade-, Schwimm- und Erfrischungsstätten will gut vorbereitet sein, einfach spontan ist in diesem Sommer mehr oder weniger ausgeschlossen, bei zunehmender Hitze sowieso. Seit kurzem haben auch die meisten Freibäder im Kreis Esslingen ihre Tore geöffnet. Ein kleiner Test im Esslinger Neckarfreibad und im „Freibad im Grünen“ in Reichenbach soll zeigen, dass die Situation gewöhnungsbedürftig oder, wie es heutzutage heißt, ein wenig spooky ist.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.