Wie die Aktion zum Equal Pay Day sind viele weitere Veranstaltungen der Frauenwochen abgesagt worden. Foto: dpa

Das Coronavirus hat die Frauenwochen voll erwischt. Nur vier von 34 Programmpunkten haben stattgefunden. Die meisten Veranstaltungen sollen nächstes Jahr nachgeholt werden.

Esslingen - Am Internationalen Frauentag war die Welt noch einigermaßen in Ordnung. Unter dem Motto „Mehr Stolz, Ihr Frauen!“ ging im Podium der WLB eine Femmage an Hedwig Dohm über die Bühne. „Wir hatten im Vorfeld mit dem OB und dem Theater beraten, ob die Veranstaltung stattfinden kann und von beiden Seiten das Go erhalten“, sagt Barbara Straub, städtische Beauftragte für Chancengleichheit. Als sich das Coronavirus aber immer weiter ausbreitete und die Einschläge näher kamen, war ihr schnell klar, „dass wir alles werden absagen müssen“ - zumal sie zurzeit selbst in häuslicher Quarantäne ist. Am Ende fanden nur vier von 34 Veranstaltungen statt.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.