Grünen-Fraktionschef Andreas Schwarz Foto: dpa/Bernd Weißbrod

Auf ihren Klausuren umreißen die Fraktionen von Grünen und CDU ihre Schwerpunkte – und zeigen bei der Wahlrechtsreform den großen Willen zur Einigung.

Stuttgart - Nach der SPD und der FDP am Donnerstag waren am Freitag die Fraktionen von Grünen und Christdemokraten an der Reihe: Beide stellten der Presse die Ergebnisse ihrer Klausuren vor und umrissen die Schwerpunkte ihrer Arbeit. Ein einigendes Band zog sich durch ihre Pressekonferenzen – der Wunsch nach einer Reform des Landtags- und Kommunalwahlrechts, die für die CDU früher ein rotes Tuch gewesen ist.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: