Den Gedenkstein im Wald bei Hegenlohe hat der damalige Förster Hermann Pfizenmaier 1953 aufgestellt. Foto: /Peter Stotz

Gedenkstein erinnert an Tod des Forstwarts Friedrich Stotz. „Im Kampf mit Wilderern erschossen“

Lichtenwald - Ältere Flurkarten weisen ein Waldgebiet östlich von Hegenlohe am steilen Abhang zum Kirnbach hin als „Förstermord“ aus. Dort findet sich ein Gedenkstein, der an eine lang zurück liegende Bluttat erinnert. Am Abend des 16. Mai 1919 verlor dort der 39-jährige Hegenloher Forstwart Friedrich Stotz bei einem Schusswechsel mit mehreren mutmaßlichen Wilderern sein Leben. Der Hergang der Tat und ihr Hintergrund sind nur in einigen Erzählungen überliefert.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.