Die Feuerwehr war mit zwölf Kräften im Einsatz (Symbolbild). Foto: dpa/Michael Reichel

Auf der Flughafenrandstraße kam es am Montagmorgen zu einem Fahrzeugbrand. Die Ursache für das Feuer war mutmaßlich ein technischer Defekt.

Flughafen Stuttgart - Ein technischer Defekt ist vermutlich die Ursache für einen Fahrzeugbrand am Montagmorgen auf der Flughafenrandstraße. Wie die Polizei berichtet, war ein 64-Jähriger dort gegen 6.50 Uhr unterwegs, als er während der Fahrt eine Rauchentwicklung aus dem Motorraum seines Fahrzeugs bemerkte.

Nach dem Anhalten öffnete er die Motorhaube, woraufhin sofort Flammen aus dem Motorraum schlugen. Die Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und zwölf Feuerwehrleuten rasch vor Ort war, konnte die Flammen zwar schnell löschen, es ließ sich aber nicht mehr verhindern, dass der Motorraum des Wagens komplett ausbrannte.

An dem Fahrzeug dürfte wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein, den die Polizei auf etwa 10.000 Euro schätzt. Das Auto wurde nachfolgend von einem Abschleppdienst geborgen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: