Manfred Griesinger zeigt einen Radialventilator. Foto: Marion Brucker

Die Spezialventilatoren der Aichwalder Firma Klein sind weltweit gefragt, wenn es knifflig wird. Sei es bei der Verhüllung des Reichstags, auf 4300 Metern Höhe in Tibet oder in einer Ziegelei in Tschechien.

Aichwald - Sie belüften, saugen, kühlen – die Ventilatoren des Aichwalder Unternehmens Karl Klein Ventilatorenbau. Die Radialventilatoren werden in Baumaschinen, Trocknungs-, Filter- und Räucheranlagen, Bäckereimaschinen, Labortechnik und Schiffsbau eingesetzt, tun also in ganz unterschiedlichen Bereichen Dienst. Der Geschäftsführer Manfred Griesinger erinnert beispielsweise auf den einst von Christo verhüllten Reichstag in Berlin: „Er wurde mit unseren Ventilatoren in Form gehalten“, erzählt der Diplom-Ingenieur. Dann deutet er auf ein Bild der höchst gelegenen Abfüllanlage für Wasser in der Welt. Sie steht auf 4300 Meter Höhe in der Nähe der tibetischen Hauptstadt Lhasa und ist – wie auch das Segelschiff Gorch Fock der Bundeswehr – mit Klein-Ventilatoren ausgerüstet.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: