Wenig Spiele, wenig Zuschauer: Im Oktober trafen sich die HSG Ostfildern und die SG Hegensberg/Liebersbronn zum Derby Foto: Herbert /Rudel

Die Corona-Pause belastet auch die Handballvereine in der Region finanziell. Sie gehen aber davon aus, die laufende Saison zu überstehen.

Esslingen - Die Nachricht hat die Handballszene aufgeschreckt. Aber so richtig überrascht hat sie doch nicht. „Coronabedingt können wir die Mannschaft nicht mehr finanzieren“, begründete Rolf Härdtner, der Vorsitzende der Neckarsulmer SU, gegenüber der „Heilbronner Stimme“, warum der Verein sein Männerteam am Ende der Saison aus der Baden-Württemberg Oberliga zurückziehen wird. Ein Traditionsverein verabschiedet sich aus der vierthöchsten Spielklasse. Andere, so die Befürchtung, werden die Corona-Pandemie ebenfalls nicht überstehen. Auch die Vereine in der Region Esslingen haben Probleme, noch aber sieht es bei keinem von ihnen danach aus, als müsste er der NSU folgen.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar