Christine Lagarde, Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB), hatte bereits in Aussicht gestellt, die Negativzinsen bis Ende September zu beenden. Foto: Daniel Roland/AFP Pool /dpa

Die Europäische Zentralbank (EZB) beendet ihre milliardenschweren Netto-Anleihenkäufe zum 1. Juli und macht damit den Weg frei für die erste Zinserhöhung im Euroraum seit elf Jahren.

Frankfurt/Amsterdam - Die Europäische Zentralbank (EZB) beendet ihre milliardenschweren Netto-Anleihenkäufe zum 1. Juli und macht damit den Weg frei für die erste Zinserhöhung im Euroraum seit elf Jahren.

Das beschloss der EZB-Rat am Donnerstag bei seiner auswärtigen Sitzung in Amsterdam, wie die Notenbank in Frankfurt mitteilte.