Auch Chelseas deutscher Nationalstürmer Timo Werner (links) profitiert vom TV-Geldsegen in England. Foto: imago/Matt Childs

Manchester City contra FC Chelsea – das Endspiel in der Fußball-Königsklasse Finale ist eine rein englische Angelegenheit. Das ist kein Zufall, auch weil die Vereine auf der Insel horrende Summen für die TV-Rechte kassieren.

Manchester - Der neue Vertrag ist der alte. Die Premier League hat gerade ihren Fernsehdeal mit den Sendern Sky Sports, BT Sport, Amazon Prime und der BBC verlängert – und zwar zu den aktuellen Konditionen. Der Vertrag garantiert den Clubs von 2022 bis 2025 umgerechnet knapp 1,9 Milliarden Euro im Jahr. Zum Vergleich: Die Vereine der Bundesliga verdienen ab der kommenden Saison rund 1,1 Milliarden Euro.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: