Für Pendler sehr ärgerlich: auf den Bus zu warten. Foto: Imago Images/Westend61/Bartek Szewczyk

Für einige Buslinien in der Filderregion gilt seit Montag ein Notfahrplan. Das bedeutet, dass weniger Busse fahren. So soll das Angebot auf eine „verlässliche Grundlage“ gestellt werden. Die massive Kritik hält aber an.

Filder/Schönbuch - Der Filderstädter Bundestagsabgeordnete Matthias Gastel (Grüne) findet klare Worte: „Der durch die Firma Melchinger verantwortete Busverkehr wird seit Jahren nur unzuverlässig erbracht“, schreibt er in einen Brief an den Landrat Heinz Eininger, der unserer Zeitung vorliegt. Es habe unzählige Gespräche, E-Mails und runde Tische gegeben, ohne dass eine dauerhafte Verbesserung eingetreten wäre.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen