Die Feuerwehr befreite den Mann. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa/Friso Gentsch

Die Feuerwehr Mönchengladbach rückt am Dienstag zu einem ungewöhnlichen Einsatz aus. Ein Mann wollte sich in einem Warenhaus Zigaretten holen – doch der Automat machte ihm große Probleme.

Mönchengladbach - Beim Kauf von Zigaretten hat sich der Arm eines Mannes in Mönchengladbach so im Automaten verklemmt, dass die Feuerwehr zu Hilfe eilen musste. Mit einem Bolzenschneider wurde der Mann aus seiner Notlage befreit, wie die Feuerwehr am Dienstagabend mitteilte.

Der Automat habe an der Kasse eines Warenhauses in Mönchengladbach gestanden, doch auch die Angestellten hätten den Arm nicht heraus bekommen und daher die Einsatzkräfte gerufen.

Der Kunde blieb unverletzt und konnte - nach einer Untersuchung durch den Rettungsdienst - den Einkauf am Dienstagnachmittag zu Ende bringen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: