Bei der Explosion im Heizkraftwerk Altbach wurde niemand verletzt (Symbolbild). Foto: SDMG// Kohls

Im Heizkraftwerk des Betreibers EnBW in Altbach (Kreis Esslingen) hat es am Samstagabend eine Explosion gegeben. Mehrere Anwohner setzten einen Notruf ab.

Altbach/Deizisau - Ein Knall hat am Samstag gegen 19.30 Uhr Anwohner in Altbach und Deizisau aufgeschreckt: Im Heizkraftwerk war es zu einer „kleineren“ Explosion gekommen, wie Betreiber EnBW angibt. Ein Isolator am Transformator des Blocks 2 war detoniert. Die Folgen: ein deutlich sichtbarer Feuerball und ein deutlich hörbarer Knall, wie Pressesprecher Hans-Jörg Groscurth erklärt. Durch umherfliegende Trümmerteile wurden mehrere Fahrzeuge sowie Gebäude des Kraftwerks in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand hierbei ein Schaden in Höhe von mehreren hunderttausend Euro. Verletzt wurde niemand. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren vor Ort, der noch brennende Isolator konnte nach Angaben der Polizei rasch gelöscht werden. Ursache der Explosion und Ausmaß der Schäden waren am Sonntag unklar. Block 2 ist nicht einsatzfähig. Die Stromversorgung sei aber nicht beeinträchtigt, versicherte EnBW.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar