Ein Brand in Rickenbach hat verheerende Folgen. Foto: picture alliance / dpa/Patrick Seeger

Durch ein Feuer auf einem Bauernhof in Rickenbach sind die Stallungen bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Etwa 45 Kühe kommen dabei ums Leben. Der Schaden liegt im Millionenbereich.

Rickenbach - Bei einem Brand auf einem Bauernhof in Rickenbach (Kreis Waldshut) sind am Dienstagmorgen rund 45 Kühe getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, brannten durch das Feuer die Stallungen und eine Werkstatt bis auf die Grundmauern nieder.

Das Wohnhaus wurde ebenfalls beschädigt. Nur fünf Tiere konnten gerettet werden. Menschen wurden nicht verletzt. Die Ursache für den Brand ist unklar. Die Ermittlungen dazu sollen aufgenommen werden, sobald das Anwesen betreten werden kann.

In den Flammen seien ein Dieseltank und im Gebäude gelagerte Gasflaschen geborsten, hieß es bei der Polizei weiter. Durch herumgeschleuderte Gegenstände sei ein Nachbaranwesen beschädigt worden. Auch hier habe es keine Verletzten gegeben. Der Schaden liegt nach Schätzung der Beamten im Millionenbereich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: