Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten mehrere Stunden. Foto: Roberto Bulgrin

Der Großbrand auf dem Gelände der Recyclingfirma Kaatsch im Plochinger Hafen ist gelöscht. Befürchtungen, wonach Schadstoffe in den Neckar gelangt sein könnten, bestätigten sich nicht. Ursache des Feuers war möglicherweise ein falsch entsorgter Akku.

Plochingen - Das Feuer, das in der Nacht zum Mittwoch auf dem Gelände der Recyclingfirma Kaatsch in Plochingen ausgebrochen ist, konnte mittlerweile komplett gelöscht werden, wie der Sprecher der Feuerwehren im Landkreis Esslingen, Carsten Zander, mitteilte. Um die Mittagszeit seien die Löscharbeiten am Mittwoch abgeschlossen worden. Befürchtungen, wonach Schadstoffe in den Neckar gelangt sein könnten, bestätigten sich nicht.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: