Die 17-Jährige wurde von der Polizei festgenommen (Symbolbild). Foto: AFP/LILLIAN SUWANRUMPHA

Eine 17-Jährige und ihr Begleiter besudeln in Stuttgart-Süd Hauswände. Dank eines aufmerksamen Zeugen können Polizeibeamten die junge Frau vorläufig festnehmen – der zweite Täter kann jedoch flüchten.

Stuttgart - Die Polizei hat am Dienstag in Stuttgart eine 17-Jährige vorläufig festgenommen, die im Verdacht steht, mehrere Hauswände mit Graffitis versehen zu haben. Nach Polizeiangaben wählte ein Zeuge gegen 22.30 Uhr den Notruf, nachdem er zwei Personen entdeckte, die ein Gebäude an der Böblinger Straße, das zur Seilbahn gehört, mit Farbe besprühten. Der Mann verfolgte die Tatverdächtigen bis zu einem Lebensmittelmarkt, dessen Außenfassade die beiden ebenfalls mit Farbe beschmierten.

Als die Beamte eintrafen, flüchteten die beiden – die 17-Jährige konnte jedoch kurze Zeit später festgenommen werden. Der zweite Täter konnte entkommen. Beim Verlassen des Polizeireviers beleidigte die Tatverdächtige einen Beamten. Sie muss nun neben Schadensersatzforderungen mit Anzeigen wegen Sachbeschädigung und Beleidigung rechnen. Zeugen, die Angaben zum zweiten Täter machen können, werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei unter 0711/89905778 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: