Foto: dpa - dpa

Die Spieler des VfB Stuttgart mussten sich nach der bitteren Niederlage gegen den VfL Osnabrück vom eigenen Anhang beschimpfen lassen.

Osnabrück (dpa)Der Gang vor den Fanblock der 1400 mitgereisten Anhänger war für die Profis des VfB Stuttgart nach dem 0:1 gegen den Aufsteiger VfL Osnabrück kein Vergnügen. Lautstark schimpften die mitgereisten Fans auf die Fußballprofis nach der vierten Niederlage aus den vergangenen fünf Spielen in der 2. Fußball-Bundesliga. «Das ist kein konstruktives Gespräch gewesen. Sie waren sauer», sagte Philipp Klement. «Ich glaube sie wollten uns wissen lassen, dass für sie ein extrem wichtiges Spiel kommt. Das ist angekommen.» Nach der Länderspielpause empfängt der VfB den Karlsruher SC zum Derby.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: