Teamarbeit funktioniert auch auf Abstand: Köngens Bürgermeister Otto Ruppaner und Stephanie Weiss, die neue Leiterin des Kinderhauses Regenbogen. Foto: Gaby Weiß

Stephanie Weiss ist die neue Leiterin im Kinderhaus Regenbogen. Mit Geldern aus dem Landesförderprogramm soll die Weiterentwicklung des Kinderhauses zum Familienzentrum gelingen.

Köngen - Das Kinderhaus Regenbogen in der Klingenstraße am westlichen Ortsrand von Köngen ist mit viereinhalb Gruppen, knapp 100 Plätzen für Kinder zwischen zwei und sieben Jahren und 13 Vollzeitstellen, die sich auf rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verteilen, die größte Kindertageseinrichtung in der Gemeinde. 2019 hat sich das Team auf den Weg gemacht, das Kinderhaus, das seit Anfang Mai mit Stephanie Weiss eine neue Leiterin hat, zu einem Familienzentrum weiterzuentwickeln.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: