Auch ein Polizeihubschrauber war bei der nächtlichen Suche nach dem Täter im Einsatz (Symbolfoto). Foto: picture alliance / dpa/Stefan Puchner

Ein LKW sowie gleich mehrere PKW wurden in Plochingen aufgebrochen. Die sofort eingeleiteten Fahndungen bleiben aber erfolglos. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Plochingen - Gleich mehrere Fahrzeuge sind in Plochingen aufgebrochen worden. Ob ein Zusammenhang zwischen den einzelnen Vorfällen besteht, schließt die Polizei nicht aus.

Als sich am Freitagabend gegen 21.14 Uhr ein Lastwagenfahrer seinem in der Straße „Am Filswehr“ abgestellten Lkw näherte, sprang plötzlich ein Unbekannter aus dem Führerhaus des LKW und rannte in Richtung Filsallee davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung, an der neben mehreren Streifenwagen auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, verlief jedoch ohne Erfolg. Im näheren Umfeld wurden drei weitere beschädigte Pkw festgestellt. An den Autos sowie an dem Lkw wurden sämtliche Scheiben eingeworfen und die Innenräume durchwühlt. Ob auch Dinge aus den Fahrzeugen gestohlen wurden, ist bislang unklar.

Der Gesamtschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Der unbekannte Mann wurde wie folgt beschrieben: 30 bis 40 Jahre alt, etwa 175 cm groß und kräftige Statur, dunkler Teint, kurze dunkle Haare, dunkle Kleidung.

Nur wenige Stunden später wurde die Polizei am frühen Samstagmorgen wegen eines ähnlichen Vorfalls in die Plochinger Innenstadt gerufen. Gegen 0.44 Uhr hatte ein unbekannter Täter in der Widdumstraße bei einem vor einem Hotel abgestellten Pkw die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen und eine auf dem Beifahrersitz abgestellte Handtasche geklaut. Die Handtasche wurde später in der Nähe gefunden. Es fehlten allerdings ein größerer Bargeldbetrag sowie ein iPhone. Auch hier blieb die Fahndung erfolglos.

Ein möglicher Tatzusammenhang zwischen den beiden Vorfällen kann nicht ausgeschlossen werden. Das Polizeirevier Esslingen hat vor Ort Spuren gesichert und bittet unter der Rufnummer 0711 3990-330 um sachdienliche Hinweise.