Foto: dpa - Symbolbild dpa

Bei einem Unfall haben sich am Freitagmittag in Wernau vier Menschen leichte Verletzungen zugezogen. Die nasse Fahrbahn war offenbar der Grund für den Unfall.

Wernau (pol) Am Freitagnachmittag sind zwei Fahrzeuge auf der Nordöstlichen Randstraße in Wernau zusammengestoßen. Wie die Polizei berichtet, wurden bei dem Unfall vier Menschen leicht verletzt.

Laut Polizeimeldung war ein 23-Jähriger gegen 16.30 Uhr von Plochingen kommend in Richtung Wernau unterwegs, als sein BMW auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern geriet und schließich auf die Gegenspur kam. Dort kollidierte das Auto mit dem Golf einer 50-jährigen Fahrerin. Die Fahrzeuge stießen offenbar an der Seite zusammen, sodass Autoteile abgerissen wurden und umherschleuderten.

Beide Fahrer zogen sich leichte Verletzungen zu. Zwei Jugendliche, die im Golf saßen mussten ebenfalls von einem Arzt behandelt werden und kamen zur Vorsorge in eine Klinik. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 48.000 Euro. Sie wurden abgeschleppt.

Während der Unfallaufnahme wurde die Fahrbahn mehrmals kurzzeitig voll gesperrt. Dabei kam es laut Polizei zu keinen größeren Behinderungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: