Am Wochenende gab es mehrere Unfälle mit beteiligten Radfahrern. (Symbolfoto) Foto: picture alliance/dpa/Kirsten Neumann

Am Samstag kam es zu mehreren Unfällen, bei denen Radfahrer schwer verletzt wurden. In Beuren stürzte eine 38-Jährige auf einem Feldweg, in Kirchheim erwischte es einen 55-jährigen Mountainbiker auf einer Strecke durch den Wald.

Kirchheim unter Teck/Beuren - Am Samstagnachmittag kam es im Kreis Esslingen zu mehreren schweren Unfällen mit beteiligten Fahrradfahrern.

Gegen 12.45 Uhr stürzte eine 38-Jährige in Beuren auf einem steilen Teil des Feldweges, der parallel zur K1243 verläuft, ohne Fremdeinwirkung. Dabei erlitt die Frau so schwere Verletzungen, dass sie vom verständigten Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden musste.

Wenig später kam es gegen 15.45 Uhr in Kirchheim auf dem Forstweg Lauereicheweg im Lindorfer Wald laut Polizeisprecher zu einem weiteren Sturz. Ein 55-jähriger Mountainbiker kam in einer schlammigen Linkskurve zu Fall und verletzte sich ebenfalls schwer. Mit seinem Handy konnte der Mann noch selbst den Rettungsdiens und Angehörige alarmieren. Der Rettungsdienst brachte den 55-Jährigen zur weiteren Versorgung in eine Klinik.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: