Christian Fichter Foto: Herbert Rudel

In der Serie „Sportler in der Warteschleife“ berichten wir während der Zeit des Shutdowns im Sport über Athleten verschiedener Disziplinen und ihren Umgang mit der Coronavirus-Krise. Diesmal: Christian Fichter vom BV Esslingen.

Esslingen - Im – wie sich später herausstellte – letzte Saisonspiel des Badminton-Verbandsligisten BV Esslingen bei der bis dahin punktgleichen TSF Geschwend verlor das erste Esslinger Männerdoppel von David Schreiner und Florin Fichter superknapp in drei Sätzen mit 21:15, 19:21, 19:21. Am Ende halfen auch die Siege von Florin Fichters Bruder Christian im zweiten Doppel und im dritten Männereinzel nicht – statt zumindest ein 4:4-Unentschieden zu holen, unterlag der BVE mit 3:5 und steht damit mit einem Punkt Rückstand auf die SG Schorndorf III auf dem drittletzten Platz. „Das kam dann schon kurz hoch, als bekannt wurde, dass die Saison abgebrochen wird“, erklärt Christian Fichter. Der Saisonabschluss am 4. April fällt nun aus, an dem die Esslinger gegen den TSV Neuhausen II und Schlusslicht BG Bietigheim/Kleiningersheim noch wichtige Punkte holen wollten.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.