Timo Durst Foto: oh

In der Serie „Sportler in der Warteschleife“ berichten wir während der Zeit des Shutdowns im Sport über Athleten verschiedener Disziplinen und ihren Umgang mit der Coronavirus-Krise. Diesmal: Timo Durst vom TSV Neuhausen.

Neuhausen - Auf das Thema wurde Timo Durst mehrfach angesprochen. „Ja, viele sagen, wenn es einen guten Zeitpunkt für eine Verletzung gebe, dann jetzt. Ich verpasse ja nichts“, bestätigt der 27-jährige Handballer. Doch der Spielmacher des TSV Neuhausen sieht nicht nur seine eigene Situation. „Die Gesundheit geht vor“, sagt er – und ordnet dieser Grundeinstellung seine persönliche Situation und die seiner Mannschaft unter.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.