Die einen sind schon da, die anderen kommen von oben: Plochingen (in weiß) trifft Köngen in der Bezirksliga wieder. Foto: /Herbert Rudel

Rund um Esslingen spielt sich das Fußballgeschehen in der nächsten Saison ausschließlich auf Bezirksebene ab. Vor einigen Wochen war deshalb noch von „Diaspora“ und „Notstandsgebiet“ die Rede. Unter Spielern, Trainern, Funktionsträgern und Fans ist man anderer Meinung.

Als sich im April dieses Jahres abgezeichnet hat, dass der TSV Deizisau und der TSV Köngen aus der Landesliga absteigen werden – und dass gleichzeitig wohl kein Bezirksligateam aus dem Esslinger Raum den Sprung nach oben schafft, machte in der Szene schnell der Begriff von der „Fußball-Diaspora Esslingen“ die Runde. Es war sogar von einem „fußballerischen Notstandsgebiet“ die Rede. Gleichzeitig waren viele Fans und selbst einige Experten der Überzeugung, dass es eine vergleichbare Situation seit „ewigen Zeiten“ nicht mehr gegeben hat – wenn überhaupt schon einmal. Doch genau betrachtet ist das so lange noch gar nicht her. In der Saison 2018/2019 war die Bezirksliga aus Esslinger Sicht für eine Runde ebenfalls das höchste der Gefühle.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: