2017 ist Hannes Wolf mit dem VfB Stuttgart in die Bundesliga aufgestiegen. Foto: Baumann/Daniel Kopatsch

Am Sonntag treffen der VfB Stuttgart und Bayer Leverkusen aufeinander. Bei beiden Clubs hat Hannes Wolf als Trainer gearbeitet – und schätzt für uns die Lage ein.

Stuttgart - Wenn an diesem Sonntag (15.30 Uhr) der VfB Stuttgart zum Bundesliga-Heimspiel Bayer Leverkusen empfängt, ist das im Grunde ja ein Fall für Hannes Wolf. Er kennt die Mercedes-Benz-Arena und den Platz an der Seitenlinie, von wo aus nun Pellegrino Matarazzo das VfB-Team coacht. Er weiß aber auch, wie es ist vor der Bayer-Bank zu stehen – und kennt nahezu alle Spieler, die am Sonntag in den Leverkusener Trikots auflaufen werden. So richtig involviert ist Wolf allerdings nicht bei dem Duell. Denn: Seine Bühne ist eine andere – besser gesagt: wieder eine andere.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: