Ein Spieler aus Baden-Württemberg hat beim Eurojackpot ordentlich abgeräumt. Foto: imago images/Sven Simon/FrankHoermann

Ein Lotto-Spieler aus Baden-Württemberg hat am Freitagabend beim Eurojackpot ordentlich abgesahnt und 38 Millionen Euro gewonnen. Weitere 38 Millionen gehen derweil nach Spanien.

Stuttgart - Zwei Lottospieler aus Baden-Württemberg und Spanien haben den Eurojackpot geknackt und jeweils 38 Millionen Euro gewonnen. Sie sicherten sich den Hauptgewinn mit den Zahlen 4, 9, 15, 24 und 28 sowie den beiden Eurozahlen 2 und 6, wie Westlotto nach der Ziehung am Freitagabend mitteilte. Für Spanien handelte es sich demnach um den höchsten Gewinn, der bei der Lotterie Eurojackpot bisher erzielt wurde.

In der zweiten Gewinnklasse konnten sich sieben weitere Spieler, unter ihnen fünf Deutsche, über Gewinne von jeweils knapp 410.000 Euro freuen.

Mann aus Bayern gewann 90 Millionen

Zuletzt war der Eurojackpot am 26. Juni von einem Norweger geknackt worden, der eine Gewinnsumme von 44,6 Millionen Euro erhielt. Im Mai hatte ein junger Lotto-Spieler aus Bayern einen 90-Millionen-Jackpot abgeräumt. Bei der nächsten Ziehung am kommenden Freitag steht der Jackpot wieder bei der Startsumme von zehn Millionen Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: