Peter Vollbrecht liebt den intensiven Diskurs mit anderen. Foto: Ines Rudel

Peter Vollbrechts Philosophisches Café ist seit 22 Jahren eine feste Größe im Programm der Esslinger Stadtbücherei. Doch in Coronazeiten muss auch er umdenken und die Gesprächsrunde ins Netz verlegen. Einen tiefschürfenden Diskurs findet er in Zeiten wie diesen wichtiger denn je.

Esslingen - Mit seinem Philosophischen Café lädt Peter Vollbrecht seit vielen Jahren regelmäßig in die Stadtbücherei ein. Viele wissen die klugen Gedanken des Esslinger Philosophen ebenso zu schätzen wie die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen in die Gedankenwelten großer Denker einzutauchen, sich auszutauschen und wichtigen Fragen unseres Daseins nachzuspüren. Doch in Zeiten von Corona heißt es auch für Philosophen, Abstand zu halten. Kommenden Donnerstag zieht Peter Vollbrecht mit seinem Philosophischen Café ins Internet um. Was es heißt, im Netz zu philosophieren, und weshalb es so wichtig ist, gerade in Zeiten wie diesen einen offenen Meinungsaustausch zu pflegen, erläutert Vollbrecht im Gespräch mit unserer Zeitung.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar