Foto: bul

Auf der Zielgerade zur zweiten Runde der Esslinger OB-Wahl geben die beiden Bewerber Daniel Töpfer und Matthias Klopfer sowie die Bewerberin Gabriela Letzing noch einmal alles. Denn sie wissen: Es könnte ein enges Rennen werden, bei dem jede Stimme zählt.

Esslingen - Die Uhr tickt: Am 25. Juli wird sich entscheiden, wer in den kommenden acht Jahren auf dem Chefsessel im Esslinger Rathaus Platz nehmen darf. Doch bis dahin ist es für die beiden Kandidaten und die Kandidatin, die nach dem ersten Wahlgang im Rennen geblieben sind, noch ein weiter Weg: Eine Woche bleibt Daniel Töpfer, Matthias Klopfer und Gabriela Letzing noch, um ihre Wählerinnen und Wähler zu mobilisieren. Und allen dreien muss klar sein: Die Ergebnisse der ersten Runde zählen in der zweiten nicht mehr – wer auf der Zielgeraden auch nur im Mindesten nachlässt, kann am Ende das Nachsehen haben. Deshalb wollen alle drei Bewerber in den kommenden Tagen noch um jede Stimme kämpfen.

Weiterlesen mit

Unsere Abo-Empfehlungen

Von hier, für die Region,
über die Welt.

  • Zugriff auf alle Inhalte der EZ im Web
  • Unkompliziert kündbar
* anschließend weitere 6 Monate für 7,99 € mtl. und danach 9,99€ mtl.
** anschließend 9,99 € mtl.