Esslingens lange Jazztradition wird lebendig, wenn Maximilian Merkle wieder sein internationales Festival präsentiert. Foto: Horst Rudel

Das Esslinger Jazzfestival geht vom 25. September bis 20. Oktober in die siebte Runde – eine besondere für den Initiator und Organisator Maximilian Merkle: Mehr noch als bisher wird der Weltklasse-Musiker Eberhard Weber im Fokus stehen, der die Schirmherrschaft übernommen hat.

Esslingen - Es ist kein einfaches Unterfangen, in diesen Zeiten ein internationales Musikfestival zu veranstalten. Doch das Esslinger Jazzfestival trotzt der Corona-Pandemie und präsentiert vom 25. September bis 20. Oktober hochkarätige Musikerinnen und Musiker an vielen Orten in der Stadt. Maximilian Merkle hatte das Festival 2015 aus der Taufe gehoben, um der Jazzstadt Esslingen und ihrer Tradition die Ehre zu erweisen. Und ein Weltklasse-Musiker war vom ersten Tag an als Schirmherr dabei: der Bassist und Komponist Eberhard Weber, der in diesem Jahr besonders gewürdigt wird. Maximilian Merkle ist in Esslingen aufgewachsen und lebt mittlerweile in Berlin, wo er als Jurist im Musikmanagement arbeitet. Im Gespräch mit unserer Zeitung gibt er Einblick in seine Arbeit.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: