Viele diskutierten in der Frauenkirche lebhaft über die Zukunft der Bücherei. Foto: Roberto Bulgrin

Die Pläne von OB Matthias Klopfer, die Modernisierung und Erweiterung der Esslinger Stadtbücherei in die 2030er-Jahre zu verschieben, werden heiß diskutiert. In einer Veranstaltung des Bücherei-Fördervereins sagten viele ihre Meinung.

Die Wellen schlugen hoch, als der Förderverein der Esslinger Stadtbücherei vor zwei Wochen intern über die Zukunft der Bibliothek diskutierte. Anders als der Vereinsvorstand, der sich bis dahin bedeckt gehalten hatte, machten Mitglieder ihrem Unmut Luft, nachdem OB Matthias Klopfer Mitte Mai angekündigt hatte, die seit drei Jahrzehnten immer wieder verschobene Erweiterung und Modernisierung der Bücherei erneut verschieben zu wollen. Nun bat der Förderverein zur öffentlichen Diskussion in die Frauenkirche. Und wer geglaubt hatte, dass der neuerliche Nackenschlag für die Bücherei kaum Resonanz finden würde, sah sich getäuscht: Viele waren gekommen, um mit zu diskutieren – und um klarzumachen, was sie vom Vorgehen der Stadt halten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: