Durch die Auszeichnung mit dem renommierten Literaturpreis „Irseer Pegasus“ fühlt sich die Esslinger Autorin Regina Rechsteiner darin bestätigt, sich weiter dem literarischen Schreiben zu widmen. Foto: privat/oh

Die Esslinger Autorin Regina Rechsteiner wurde für ihre feinsinnige Kurzgeschichte „Das Porträt“ mit dem Jurypreis des renommierten „Irseer Pegasus“ ausgezeichnet. Die 35-Jährige sucht nun für ihren ersten Roman einen Verlag.

Esslingen - Die Erzählung ist eine zu Herzen gehende Reminiszenz an ihren Großvater, eine Erinnerung an die Besuche im großelterlichen Bauernhaus mit bunten Bodenfliesen in der Küche: „brokkolisuppengrün, eisbonbonblau, eigelbgelb im Quadrat“. Und zugleich ist der sprachlich und formal exzellent gestaltete Text eine Auseinandersetzung damit, wie stark die Kindheit das eigene Leben prägt. „Seit ich fortgegangen bin, suche ich jeden Abend den Weg zurück“, heißt es in der Kurzgeschichte „Das Porträt“, für das die Esslinger Autorin Regina Rechsteiner jüngst den Jurypreis des „Irseer Pegasus“ erhielt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: