Überraschung an der Spitze der Esslinger Stadtverwaltung: Oberbürgermeister Jürgen Zieger hat am Mittwoch bekanntgegeben, dass er Ende September ein Jahr vor dem regulären Ende seiner Amtszeit in den Ruhestand gehen wird. 

Esslingen - Nach mehr als 23 Jahren an der Spitze der Esslinger Stadtverwaltung geht Jürgen Zieger Ende September in den Ruhestand. Dass der Oberbürgermeister ein Jahr vor Ende der regulären Amtszeit seinen Hut nehmen will, kommt für die allermeisten überraschend. Denn Zieger hatte nie einen Zweifel daran gelassen, dass er die Geschicke der Stadt mit Leib und Seele lenkt, auch wenn ihm der Wind bisweilen scharf ins Gesicht weht.

Ankündigung bringt politische Lager in Zugzwang

„Nach erfüllenden Jahren als Oberbürgermeister dieser Stadt nehme ich mir die Freiheit, diesen Zeitpunkt selbst zu wählen“, betonte Zieger, als er seinen Entschluss nun verkündete und sogleich versicherte: „Zunächst aber werde ich mich noch bis zum 30. September meinen Aufgaben als Oberbürgermeister in vollem Umfang und mit aller Kraft widmen.“ Jürgen Ziegers Ankündigung bringt die verschiedenen politischen Lager der Stadt nun in Zugzwang, weil sie sich rasch Gedanken über eine mögliche Nachfolge machen müssen. Und die jüngsten Erfahrungen anderer Städte zeigen, dass es nicht einfach ist, geeignete Bewerberinnen und Bewerber zu finden.
 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: