Der Rettungsdienst brachte die beiden Unfallbeteiligten in eine Klinik (Symbolbild). Foto: dpa/Nicolas Armer

In Esslingen hat ein 67-Jähriger eine Kollision zweier Autos verursacht. Dabei wurde er und eine weitere Autofahrerin leicht verletzt.

Esslingen - Zwei verletzte Personen, ein Schaden in Höhe von rund 21.000 Euro und zwei abgeschleppte Pkw sind laut Polizeiangaben die Folgen eines Verkehrsunfalls am Donnerstagvormittag in der Mühlbergstraße. Den derzeitigen verkehrspolizeilichen Ermittlungen zufolge fuhr ein 67-Jähriger mit einem Kleinwagen kurz vor elf Uhr bergauf in Richtung Wäldenbronner Straße und fiel hierbei bereits einer Zeugin durch seine unsichere Fahrweise auf.

Offenbar aufgrund einer medizinischen Ursache geriet der Mann mit seinem Kleinwagen auf die Gegenfahrspur und kollidierte mit dem Auto einer 61-Jährigen, die noch vergeblich versucht hatte, auszuweichen. Nach dem Zusammenstoß rollte der Kleinwagen noch gegen eine Straßenlaterne am linken Fahrbahnrand, die dadurch erheblich beschädigt wurde. Sowohl der Unfallverursacher als auch die 61-Jährige wurden vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: