Foto: dpa - Symbolbild dpa

Gleich zwei Autofahrern hat die Polizei heute die Weiterfahrt untersagt, weil kleine Kinder in deren Autos nicht angeschnallt waren.

Esslingen (pol)Zwei verantwortungslosen Autofahrern mussten Beamte der Esslinger Verkehrspolizei am Freitagvormittag die Weiterfahrt mit kleinen Kindern untersagen, da diese nicht in geeigneten Kindersitzen gesichert waren. Kurz vor elf Uhr fuhr ein 23-Jähriger mit einem Mercedes CLK in die Kontrollstelle in der Eberhard-Bauer-Straße. Beim Heranfahren erkannten die Polizisten bereits, dass eine Mitfahrerin auf der Rückbank ein Kleinkind, das zwei Jahre alt ist, ungesichert in den Armen hielt. Da kein geeigneter Kindersitz im Fahrzeug war, musste die Frau mit dem Kind den nicht sehr weiten Heimweg zu Fuß antreten. Etwa eine halbe Stunde später hielten die Beamten einen Peugeot in derselben Kontrollstelle an. Beim Herfahren sahen sie bereits, dass ein Kind, es ist ebenfalls zwei Jahre alt, völlig ungesichert im Fußraum zwischen dem Fahrer-/ und dem Beifahrersitz stand. Ein acht Jahre altes Kind wollte sich noch schnell anschnallen. Es saß während der Fahrt jedoch ungesichert auf der Sitzerhöhung. Da in diesem Fahrzeug ebenfalls kein geeigneter Kindersitz für das Zweijährige vorhanden war, wurde die Weiterfahrt untersagt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: