Die Feuerwehr musste wegen einer Autobatterie zu dem Einsatz in Esslingen ausrücken. Foto: dpa/Patrick Seeger

Feuerwehr und Polizei wurden in der Nacht zum Mittwoch wegen gasähnlichen Geruchs zu einem Wohnhaus in Esslingen gerufen. Die Ursache für den Geruch befand sich im Keller des Hauses.

Esslingen - Eine Autobatterie, die im Keller eines Wohnhauses im Mozartweg aufgeladen wurde, hat in der Nacht zum Mittwoch einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei verursacht. Gegen 0.30 Uhr nahm ein Bewohner nach Angaben der Polizei einen gasähnlichen Geruch wahr und wählte den Notruf.

Einsatzkräfte der Feuerwehr stießen bei der Suche nach der Geruchsquelle auf die Autobatterie im Keller. Die Feuerwehrleute brachten sie daraufhin ins Freie. Sowohl der Keller als auch das Treppenhaus wurden anschließend belüftet. Verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: