Keine Sorge, die Alltagsmaske ist beim Essengehen keine Pflicht. Doch in manchen Situationen macht sie Sinn. Foto: Tom Weller

Seit mehr als einer Woche haben die Gaststätten im Land wieder geöffnet. Doch auf was muss man als Gast achten? EZ-Volontär Dominic Berner hat in einem Esslinger Biergarten ausprobiert, wie man in Corona-Zeiten Essen geht.

Esslingen - Endlich! Die Gaststätten haben wieder geöffnet. Man kann sich in die Biergärten, Besenwirtschaften und Altstadt-Cafés setzen. Im Lieblingsdiner den Lieblingsburger genießen, im Sushi-Laden vor Wasabi-Glück weinen und die Pizza nicht mehr aus dem Karton ziehen, sondern direkt im Ristorante essen. Der Entzug hat ein Ende. Doch weil die Liste der Auflagen für den Infektionsschutz lang ist, herrscht vielerorts Unklarheit. Wie soll ich denn mit Mundschutz essen? Wie verhalte ich mich, wenn die Bedienung mein Schnitzel bringt? Und muss ich vorher reservieren? Viele Fragen stehen im Raum. Grund genug, um das mal auszuprobieren.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • Zugriff auf alle EZ+ Artikel
  • Zugriff auf das EZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch