Ein Tiny-House ist an sich schon etwas sehr besonderes, in Kombination mit der Idee von Angelina Haug jedoch regelrecht innovativ. Ihr Konzept, „ungenutzten Freiraum über Parkraum zu Wohnflächen“ zu machen, stellt sie im Interview mit ES-TV vor.

Esslingen - Tiny-Haus, Modulbau oder auch Minihaus: Der Trend zum Wohnen auf kleinstem Raum gewinnt auch in Deutschland immer mehr an Beliebtheit. Angelina Haug hat dieses Wohnkonzept für Esslingen sogar noch weitergesponnen. Ihre Idee: Lebensraum über Parkraum. „Wir haben in Esslingen ganz schön wenig Wohnraum zur Verfügung. Gleichzeitig gibt es sehr viele Brachflächen auf Garagen, die nicht genutzt werden“, erklärt sie im Videointerview mit Rafael Treite von ES-TV.

Ohne Nachrüsten möglich

Haugs Idee, Tiny-Häuser auf leere Garagendächer zu bauen, sei leicht umsetzbar: „Auf gemauerten Garagen ist es ohne Nachrüsten möglich“, sagt Haug. Inzwischen ist sie mit ihrem Konzept schon auf politischer Ebene aktiv geworden. Wie so eine Tiny-Haus aussehen kann und wie dieses Wohnkonzept in Esslingen umsetzbar wäre, erfahren Sie im Video.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: