5.1.2019 Fasnets-Straßenparty In Neckartailfingen

 Foto: SDMG

Mit dem Häsabstauba am Dreikönigstag beginnt die Fasnetszeit im Südwesten. In Neckartailfingen hat man schon am 5. Januar die erste Fasnetsparty gefeiert.

Neckartailfingen (red/dpa) Die Neckar-Bätscher und die Liebenau-Hexen haben am Samstag in Neckartailfingen zum Auftakt der närrischen Zeit zur Straßenparty eingeladen. Die Guggenmusiken Hexenbuster aus Wolfschlugen und die Indschdromenadaquäler aus Blaustein erfreuten mit ihren schrägen Tönen die Besucher im Dorf. Mit einem Showtanz begeisterte die Tangruppe Blue Diamonds das Publikum.

Häsabstauben am Dreikönigstag

Beim «Häsabstauben» in den traditionellen Fasnetgebieten der schwäbisch-alemannischen Fasnet soll der Staub des Vorjahres von Masken und Trachten entfernt werden. Heute ist dieser Vorgang am Dreikönigstag bloß noch Ritual - schließlich ziehen die Narren ihren bunten Zwirn relativ sauber aus dem Kleiderschrank.

Früher war das Entstauben der Fastnachtskostüme jedoch mehr als eine symbolische Zeremonie. Noch bis Mitte des vorigen Jahrhunderts wurde das «Fasnetshäs» meist monatelang im bäuerlichen Speicher aufbewahrt. Ein gründliches Entstauben und Reinigen war nötig, bevor die Narrentracht danach in der heimischen Stube aufgehängt wurde.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: