Am Sportzentrum in Baltmannsweiler nagt der Zahn der Zeit. Foto: Krytzner - Krytzner

Acht Millionen Euro wird die Gemeinde Baltmannsweiler in zwei große Projekte investieren. Die Sporthalle muss saniert werden, das Feuerwehrmagazin wird neu gebaut.

BaltmannsweilerDie Schurwaldgemeinde Baltmannsweiler wartet mit einigen kommunalpolitischen Themen aus der weihnachtlichen Ruhezeit auf. „Zwei Großprojekte mit einem Finanzvolumen von rund acht Millionen Euro beschäftigen uns in diesem Jahr“, berichtet Bürgermeister Simon Schmid.

Zum einen beginnen die Erneuerungsarbeiten an der Sporthalle. „Da gibt es einiges zu tun, und die Abstimmung mit den nutzenden Vereinen muss koordiniert werden“, sagt Schmid. Sein Ortsbaumeister Marlon Bier weiß, wo überall Hand angelegt werden muss: „Der Kabinenbereich wird komplett saniert, die Halle auf den neusten Stand der Technik gebracht.“

Am meisten Sorgen bereitet ihm die mittlerweile undichte Dachkonstruktion, die bisher immer nur notdürftig repariert worden ist. Damals war das sogenannte Sheddach – eine Sägezahn-Bauweise – architektonisch der letzte Schrei. „Aber die vielen Anschlusspunkte des Daches bringen jetzt viele undichte Stellen zu Tage. Zudem setzt der Schnee im Winter dem Dach mächtig zu“, bedauert Marlon Bier. Kurz gesagt: Es regnet rein. Zwar habe man immer wieder einige Stellen abgedichtet, aber das sei auf Dauer nicht tragbar.

„Wir müssen es jetzt anpacken“, sagt Bier und denkt vor allem an die Arbeiten am Dach: „Solange oben gewerkelt wird, kann allerdings kein Sportbetrieb stattfinden.“ Deshalb setzt der Ortsbaumeister auf die Verzahnung der Renovierungsarbeiten, die in diesem Jahr starten: „Wir verkürzen damit die Bauzeit, wenn die Handwerker frei und ohne Unterbrechung arbeiten können. Dies ist auch betriebswirtschaftlich sinnvoller.“

Sicherheit und Bildung

Mit den Nutzern der Sporthalle sei man zwischenzeitlich bereits im Gespräch, damit sich niemand benachteiligt fühle. Bis Ende 2021 sollen die Erneuerungsarbeiten abgeschlossen sein. Schulen und Sportvereine können danach in einer runderneuerten Sport treiben und ihren Hobbys nachgehen.

Beim zweiten Bauprojekt, dem neuen Feuerwehrgebäude, geht es allerdings 2020 noch nicht um Stahl und Beton. Der Gemeinderat muss zunächst die Planung für den Neubau weitertreiben. Rund fünf Millionen Euro sind für das Feuerwehrmagazin nahe des Recyclinghofs reserviert. Der Clou: In das Feuerwehrgebäude zieht das DRK Baltmannsweiler mit ein. Der Synergieeffekt sei dabei gewaltig, betont Schmid.

Schurwald-Classic und Jubiläum

Die Schulkindbetreuung ist eine weitere wichtige Aufgabe in der Kommune, und da will Bürgermeister Simon Schmid Verbesserungen bei den sechs Kindertagesstätten in den Teilorten Baltmannsweiler und Hohengehren voranbringen: „Die Neukonzeption der Schülerbetreuung wird im Laufe des Jahres im Gemeinderat besprochen und beschlossen.“ Konkrete Vorschläge zur Optimierung gäbe es aber noch nicht auf Papier, hier wolle man die betroffenen Elternbeiräte frühzeitig informieren.

Auch für die Bürger ist dieses Jahr in der Schurwaldgemeinde einiges geboten. „Wir freuen uns auf die kulturellen und gesellschaftlichen Anlässe“, sagt Schmid. Die alljährlichen Veranstaltungen der Vereine ziehen immer wieder Gäste aus Nah und Fern an. „In Baltmannsweiler ist immer was los“, begründet der Ortschef seinen Stolz auf die vielen Ehrenamtlichen in den Vereinen. „Ein Höhepunkt ist in diesem Jahr das Oldtimertreffen „Schurwald-Classic“, das am 16. August zum dritten Mal stattfindet. Die Planungen laufen bereits, und der organisierende Verein verspricht einige Neuigkeiten für das Treffen der historischen Kisten.

Bürgermeister Schmid freut sich auch über das 100-jährige Bestehen des Musikvereins Baltmannsweiler. Der Festakt findet am 7. März im Kulturzentrum statt, und das Sommerfest vom 26. bis 29. Juni wird zur viertägigen Jubiläumsfeier. Der große Festzug startet anlässlich des Sommerfests am Sonntag, 28. Juni.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: