Dies ist eines der 17 Fahrräder, deren Besitzer gesucht werden. Foto: Polizei

Von mehr als 1000 im vergangenen Jahr gestohlenen Fahrrädern hat die Polizei 63 ausfindig machen können. 39 Tatverdächtige wurden ermittelt. Doch noch sind nicht alle Räder wieder abgeholt.

Stuttgart - Das Fahrrad, vor allem das mit elektrischer Unterstützung, ist im ersten Coronajahr 2020 für viele Pendler im hügeligen Stuttgart zum Auto- oder Bus und Bahn-Ersatz geworden. Und viele lassen sich ihr sportliches Transportmittel auch viel kosten: Schnell stehen da mehrere Tausend Euro auf der Rechnung. Das lockt natürlich auch Diebe an, denn so ein teures Markenrad erzielt auch auf dem Schwarzmarkt noch gute Preise. Entsprechend stellte sich die Lage im vergangen Sommer für die Polizei dar: Allein von Juni bis Oktober wurden in Stuttgart rund 750 Fahrräder gestohlen. Die Polizei vermutet, das zum Teil organisierte Strukturen dahinterstecken. Trotz zahlreicher Festnahmen gehe die Reihe der Fahrraddiebstähle auch in diesem Jahr weiter.

Fahrraddiebe werden zu Einbrechern

Weil die Diebe vor allem auf der Jagd nach teuren Pedelecs vor nichts haltmachten – sie drangen in Keller und Garagen ein und flexten die Beute los – gründete die Polizei im Herbst die Ermittlungsgruppe Dynamo. Die kann nun Erfolge vermelden: Die Ermittler machten 39 Tatverdächtige ausfindig. Bei 14 wurden die Wohnungen durchsucht. Acht kamen in Untersuchungshaft. Ein paar der bestohlenen Fahrradbesitzer konnten sich freuen: 46 Zweiräder im Wert von 76 000 Euro wurden zurückgegeben.

Doch noch ist der Keller voll bei der Polizei: In 17 Fällen weiß sie noch nicht, wem die gestohlenen Räder gehören. Sie hat daher im Internet eine Bildergalerie veröffentlicht, auf der die Beutestücke zu sehen sind. Die Galerie findet man auf www.fahndung.polizei-bw.de in der Kategorie „Stuttgart“ und unter dem Suchbegriff „Sachen“, Die ermittelten 39 Tatverdächtigen seien untereinander nicht vernetzt. Jedoch geht die Polizei davon aus, dass im Hintergrund kriminelle Strukturen sind, Banden, die die Räder bestellen und schnell aus der Stadt und ins Ausland bringen. So wurde ein in Stuttgart gestohlenes Fahrrad an der slowakisch-ukrainischen Grenze aufgespürt.

Wer sein Fahrrad vermisst oder auf den Fotos der gestohlenen erkennt, wird gebeten, sich beim Revier Gutenbergstraße unter 07 11 / 89 90 330 0 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: