Die Polizei ermittelt in Frankfurt wegen eines mutmaßlichen Tötungsdelikts gegen zwei Männer. Foto: imago images/Ralph Peters/Ralph Peters via www.imago-images.de

Die Polizei ermittelt in Frankfurt gegen zwei Autofahrer, die einen Mann nach einem Streit mit ihren Geländewagen überrollt haben sollen.

Frankfurt - Zwei Autofahrer haben im Frankfurter Bahnhofsviertel einen Fußgänger nach einem Streit mit ihren Geländewagen überrollt und lebensgefährlich verletzt. Gegen die beiden 20 und 21 Jahre alten Männer werde nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt, teilte die Polizei mit.

Der 52-Jährige Passant sei am frühen Samstagmorgen mit den beiden Männern in Streit geraten und habe angefangen sie mit seinem Handy zu filmen. Einer der beiden Fahrer fuhr den Fußgänger an. Als die beiden jungen Männer aus Bayern anschließend mit ihren Fahrzeugen das Weite suchten, überfuhren sie den am Boden liegenden 52-Jährigen.

Der 20-Jährige sei kurz darauf festgenommen worden. Der andere Autofahrer stellte sich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: