Gemeinsames Erinnern an der Gedenkstätte Zeichen der Erinnerung am Stuttgarter Nordbahnhof. Von hier aus deportierten die Nazis Juden aus Württemberg ins KZ Theresienstadt. Foto: Lichtgut/Ferdinando Iannone

Die Stadt Stuttgart hat Nachholbedarf beim Thema Erinnerungskultur. Sie sollte dafür sorgen, dass diese Form von Kultur öffentlich sichtbarer wird, kommentiert Jan Sellner.

Als Kulturstadt ist Stuttgart eine Wucht! Sein Ballett! Seine Oper! Seine Orchester! Seine Theater! Seine Museen – haben Hauptstadtformat! Fasst man den Kulturbegriff weiter und bezieht die Erinnerungskultur mit ein, glänzt Stuttgart weit weniger. Gerade das offizielle Stuttgart lässt auf diesem Gebiet vieles vermissen. Als Stadt der Erinnerungskultur hat sich die Kulturhauptstadt bis heute nicht hervorgetan.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in 0  0  0 

3 Monate Basis reduziert
0,99 € mtl.*
Nur für kurze Zeit.
  • 3 Monate je nur 0,99 € statt 6,99 €
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Nach drei Monaten jederzeit kündbar
*Der Preis für das 3-Monats-Abo beträgt 0,99 €/Monat. Nach Ablauf der 3 Monate verlängert sich das Testabo automatisch zum Normalpreis und ist anschließend monatlich kündbar. Preisstand 01.01.2022.
Jetzt sichern
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: