Viel zu planen gibt es beim Roten Kreuz Neuhausen für Roland Mai, Martin Madera und Patrick Wagner (von links). Foto: Ines Rudel

Als Vorsitzender des DRK Neuhausen ist Martin Madera stolz auf sein Team. Schnelltests laufen ebenso erfolgreich wie Einsätze der Helfer vor Ort. Bereitschaftsleiter Patrick Wagner arbeitet rund um die Uhr.

Neuhausen - Sonderschichten im Ehrenamt beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) sind derzeit für Martin Madera, Patrick Wagner und Technikwart Roland Mai an der Tagesordnung. Neben den Coronatests in einer Halle der Firma Balluff in Neuhausen läuft der Betrieb bei den Helfern vor Ort ebenso weiter wie die Mitarbeit bei Blutspendeaktionen. „Coronabedingt gibt es für uns viel mehr zu beachten“, sagt Martin Madera. Der Maschinenbauingenieur ist Vorsitzender des DRK. Er sei richtig stolz auf seine Bereitschaft, „denn was die Männer und Frauen zurzeit leisten, das ist einfach bemerkenswert.“

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar