Manuel Späth, der Dauerbrenner: Elf Jahre bei Frisch Auf Göppingen. Foto: Baumann (3), Rudel (2), Huter (1)

Wenige Stationen, mehr als 500 Bundesligaspiele und große Erfolge: Handballer Manuel Späth zieht nach einer beeindruckenden Profikarriere Bilanz.

Manuel Späth hat in seiner langen Handball-Karriere viele emotionale Momente erlebt. Die vier EHF-Pokalsiege mit Frisch Auf Göppingen etwa. Oder die 40 Spiele mit der Nationalmannschaft. Oder den ersten Auftritt mit dem FC Porto in der Champions League. Der am vergangenen Donnerstag aber war ein ganz besonderer: Späth bestritt mit dem HSV Hamburg sein letztes Heimspiel in der Bundesliga, ausgerechnet gegen den TVB Stuttgart, einen seiner wenigen Ex-Clubs. Entsprechend groß wurde er verabschiedet. Am Sonntag folgte dann noch der Auftritt in Lemgo – und damit ist die Profikarriere des 36-Jährigen nach 16 Jahren und 502 Bundesligaspielen und zwischendurch einem Jahr in Portugal beendet. Die 500er-Marke in der stärksten Liga der Welt knackte er als überhaupt erst 14. Spieler.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: