Foto: picture alliance / dpa/Ronald W - picture alliance / dpa/Ronald Wittek

Deutlicher 27:19-Erfolg für die Frauen des TV Reichenbach beim Aufsteiger TSV Urach.

Bad UrachDank einer stark verbesserten Abwehr setzten sich die Württembergliga-Handballerinnen des TV Reichenbach beim TSV Urach mit 27:19 (10:11) durch. In der ersten Hälfte verlief das Spiel beim Aufsteiger noch auf Augenhöhe. „Wir hatten im Angriff so unsere Probleme mit der offensiven Uracher Deckung“, bemängelte Reichenbachs Kreisläuferin Maike Kienzlen. Auch die sonst so erfolgreiche erste Welle der TVR-Frauen kam nicht so richtig ins Rollen, mit einem Treffer Rückstand ging es in die Kabinen (10:11). In Abschnitt zwei legten Kienzlen und Co. einen Acht-Tore-Laufe hin, ehe Urach beim 12:18 (40.) wieder etwas Zählbares gelang. „Ab da war das Spiel gelaufen“, sagte Kienzlen weiter. Die Reichenbacherinnen ließen aber nicht nach, weder vorne noch hinten, und gewannen letztlich in dieser Höhe auch verdient. „Jetzt gilt es, an den Aufwärtstrend anzuknüpfen“, forderte die Kreisläuferin. (kd) red

TV Reichenbach: Wolf, Graf; Seiter (9/2), Weiß (6), Genc (5), Teichmann (2/2), Kienzlen (2), Jahn (1), Greth (1), Stockburger (1), Hammann, Richter, Fischer, Seidel.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: