Foto: picture alliance/dpa/Jens Wolf - picture alliance/dpa/Jens Wolf

TV Reichenbach behauptet mit einem 24:23 beim TSV Bad Saulgau die Tabellenführung in der Handball-Landesliga.

Bad Saulgau„Wir schwimmen weiter auf der Erfolgswelle“, freute sich Ahtletiktrainer Alec Farrell von Handball-Landesligist TV Reichenbach nach dem knappen 24:23 (12:12)-Erfolg beim TSV Bad Saulgau. Der TVR behauptet damit mit 18:2 Punkten die Tabellenspitze vor den beiden punktgleichen Vereinen TV Steinheim sowie VfL Kirchheim (beide 17:3). „Entscheidend war, dass wir die coolere Mannschaft in dem Hexenkessel von Bad Saulgau waren“, meinte Farrell.

Dabei sahen die Vorzeichen nicht allzu rosig aus – neben dem Ausfall von Stammtorhüter Nico Stockburger zeichnete sich direkt vor dem Anpfiff ab, dass auch Top-Torschütze Alexander Stammhammer mit Knieproblemen passen musste. So wurde Max Liegat nach vier Monaten berufsbedingter Handballpause ins kalte Wasser geworfen, machte seine Sache aber sehr gut. Auch Kapitän Timo Häußermann überzeugte – ihm gelangen neun Treffer. „In der ersten Hälfte haben wir es nach dem 8:5 in der 17. Minute verpasst, nachzulegen“, erklärte Farrell, „aber letztlich hat es ja noch gereicht. Die Jungs sind einfach richtig cool geworden“. (kd) red

TV Reichenbach: Beck, Bauer; Häußermann (9/3), Heetel (5/3), Scheffold (3), Liegat (2), Kauderer (1), Woischke (1), Maile (1), Fischer (1), Mäntele (1), Schaupp, Tonn, Hesping.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: