Foto: / - /

Der Handball-Landesligist gewinnt beim TV Neuhausen/Erms mit 27:24.

MetzingenDie Landesliga-Handballer des TSV Denkendorf haben die Klatsche zum Jahresauftakt bei der SG Ober-/Unterhausen gut weggesteckt und einen überzeugenden 27:24 (14:10)-Sieg beim TV Neuhausen/Erms II eingefahren. Und das, obwohl Leistungsträger Lukas Taxis fehlte und die Neuhausener in Torhüter Toni Lutter sowie Johannes Rödel zwei Spieler aus ihrem Württembergligateam einsetzten. „Das war eine deutliche Steigerung in allen Bereichen“, freute sich Denkendorfs Trainer Ralf Wagner, der besonders Dominik Janu lobte, der Taxis auf der Mitte-Position stark vertrat und sechs Treffer erzielte.

Prunkstück war aber wieder einmal die Abwehr: In den ersten 20 Minuten ließen die Denkendorfer nur vier Gegentreffer zu. Dass das Ergebnis nicht deutlicher ausfiel, war lediglich einem Runterschalten in den letzten Minuten geschuldet, als die Begegnung längst entschieden war. sip

TSV Denkendorf: Schrade, Belser; Janu (6/1), Dobler (3), Kienle (3), Fröschle, Lohmann (1), Wieder (2/1), Braun (2), Riehs (8/1), Müller, Wiesmann (1), Piskureck (1).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: